Channa pleurophthalma male

Zu sehen ist ein weitestgehend ausgewachsener Bock, Channa pleurophthalma, von ca. 40-41cm.
(syn. Augenfleck-Schlangenkopffisch, Kerandang)

Kleiner persönlicher Steckbrief:
Herkunft aus Indonesien (Borneo)
Endgröße bis 45 cm. Derzeit 35-40cm.
Typische seitlich abgeflachte Körperform. Die markant, leuchtende Färbung der seitlichen "Augenflecke" ist bei allen Tieren weitestgehend gleich, die Anzahl und Anordung jedoch sehr individuell.
Adulte Geschlechter sind bei mir durchaus gut an der Körperform und der Farbgebung unterscheidbar. Die Männchen etwas schlanker und gestreckter im Körper mit auffallendem Blauschimmer. Weibchen eher gedrungener mit einem grünlich/türkisen Farbanteil am Körper.
Mögliche Gruppenhaltung in ausreichend großen Aquarien möglich, bei mir jedoch geplant in 200x60x65 Paarhaltung, derzeit 2.2.0. Ganzjährig tropische Wassertemperaturen über 24°C mit saurem, weichem Schwarzwasser, ich nutze Regenwasser.
Insgesamt sehr schwimmaktiv. Nach meinen Beobachtungen ziehen sie sich aber zur Nacht und bei Gefahr geschlossen in der Gruppe in Unterstände zurück. Daher habe ich in dem Becken ausreichend Schwimmraum und eine ordentliche Strömung eingerichtet. Ich bin aber geneigt die Strömungspumpe nachts abzuschalten.
Wer einmal das Gebiss dieser Tiere gesehen hat, weiß, dass es Fisch- und Augenjäger sind. In der Aquaristik können sie aber auch an Frostfutter gewöhnt werden. Meine nehmen individuell sehr unterschiedlich Futter auf. Das kleiner Männchen eher Garnelen, Zophobas Insekten. Die größeren Tiere alle Stinte. Ein großes Weibchen holt sich sehr gern einen Tauwurm, das andere nimmt so etwa alles fleischige (Shrimps, Muscheln, Tintenfisch, Fischfilet) vom Boden auf.
Derart unterschiedliche Futtervorlieben innerhalb einer Art, hab ich so noch nicht erlebt.
Nachzucht im Aquarium ist meines Wissens nach noch nicht erfolgreich gelungen. (Offenlaicher)