Suchergebnisse

Suchergebnisse 1-20 von insgesamt 61.

  • Danke für die Blumen. Ich gebs ja zu, die beiden waren anfangs beharrliche Futterverweigerer. Ich wollte nach ein mehreren Wochen die Futteraufnahme etwas stimulieren. Das sind tatsächlich Futterguppys vom einer Börse gewesen. Unter diesem Namen wurden sie angeboten. Derartige Begrifflichkeit findet man sogar auf Stocklisten im Großhandel. Die Channas hatten kein wirkliches Interresse an denen gezeigt. Die Guppys haben sich sogar massiv vermehrt. Ich hatte ca. hundert kleine Guppys nach 3-4 Woch…

  • Cryptocorynen sp (noch unbekannt)

    Heiko - - höhere Pflanzen

    Beitrag

    Zitat von Neoheterandria: „Hallo zusammen, wenn ich alles richtig mitbekommen habe, dann lebt Nick zur Zeit in Taiwan, demnach befindet sich der Bach auch auf dieser Insel. Wenn ich mich nicht ganz stark irre, was ich nicht ausschließen will, gibt es keine einheimischen Cryptocorynen auf Taiwan! Es wird sich also um Neophyten - waren wieder wir Aquarianer die Schuldigen? - handeln, die gemäß der UN- Biodiversitätsstragtegie bekämpft werden müssten! Gruß Erich “ Wenn man mal die anderen Pflanzen …

  • Zitat von Rainer Rekord: „...2 Tiere? Was sind denn da die anderen Schwimmlinge Aber toll sieht das schon aus! “ Sag ich jetzt nichts dazu, sonst brennt da wieder ne riesen Diskussion zu aus. Es sind zumindest keine Hochzuchten.

  • Danke Armin. Wenn man aber schon so viele Jahre in der Aquaristik zu Hause ist, greift man sich manchmal an den eigenen Kopf, warum einem so etwas dann trotzdem noch passiert. Desshalb bleib ich auch irgendwie bei den Channas. Die sind resistenter in solchen Dingen. Außerdem sind die Becken zumeist nur mit 2 Tieren besetzt. Ist pflegeleichter! youtu.be/SAljF_vdZPo

  • Kleines verspätetes und beschämendes Update zum Projekt und Anekdote zum Thema Nitritpeak für Andreas alias WhiteBeard. Das beschriebene Projekt lief ca. 8 Monate stabil, die Crenichichla wuchsen prächtig auf von 10/12cm auf gut 15/16 cm. Nun kam die Urlaubszeit im Juli 2017 und das stabile System musste mal 14d allein klarkommen. Für die tägliche Fütterung habe ich den netten Nachbar in Menge und Futtersorten eingewiesen. 1 Tag vor dem Urlaub kam ich auf die blöde Idee nochmal einen umfangreich…

  • Mein 120Liter Aquarium

    Heiko - - Normalbecken bis 160L

    Beitrag

    Vorsicht, Rene, das gibt nur unnötige Beulen am Kopf und auch wenn wir den Alzheimer nicht aufhalten werden, scheeen wolln mir Männer doch bleiben, auch mit 80 noch!

  • Mein 120Liter Aquarium

    Heiko - - Normalbecken bis 160L

    Beitrag

    So weit wie ich das noch halbwegs aus dem Stickstoffkreislauf kenne, bezieht sich der besagte aquaristische "Nitritpeak" durchaus auf die ersten Tage der Einlaufphase eines Filters. Beim anaeroben Abbau organischer Stoffe (Futter, Exkremente, Pflanzenreste) durch Destruenten entstehen Ammoniak NH3bzw Ammoniumionen NH4. Diese giftigen Stoffe werden im Rahmen der Nitrifikation dann zu Nitrat NO3 oxidiert. Dabei dienen diese Stoffe und Zwischenprodukte den jeweiligen Bakterien als Energielieferant.…

  • Mein 120Liter Aquarium

    Heiko - - Normalbecken bis 160L

    Beitrag

    Das ist meiner Meinung nach kein Hornkraut. Eher eine etwas geschossene kleine Ambulia. Unter Licht und Nährstoffen wird die dichter! Grüße Heiko

  • Mein 120Liter Aquarium

    Heiko - - Normalbecken bis 160L

    Beitrag

    Und das wurzelt bei dir an, Rene? Was für Bodensubstrat nimmst du da? Hab ich in Kies noch nie gesehen, dass das klappt. Selbst wenn es nicht gleich in der ersten Woche abbricht, schießen die Stengel an die Oberfläche und werden unten kahl. Da muss ich wohl nochmal üben!

  • Horabagrus brachysoma

    Heiko - - Welse

    Beitrag

    Selbst gefangen in Thailand und mir vom Resortchef in der Küche traditionell mit Salzkruste im Backofen zubereiten lassen. War nicht unlecker!

  • Mein 120Liter Aquarium

    Heiko - - Normalbecken bis 160L

    Beitrag

    Hast du das Hornkraut eingepflanzt? Ich sehs garnicht. Gehört einfach auf die Oberfläche gelegt.das verteilt sich dann durch die Strömung. Eingepflanzt hat das bei mir noch nie angewurzel. Die Stengel brechen eher irgendwann ab. Der Wassernabel ähnlich! Grüße Heiko

  • Horabagrus brachysoma

    Heiko - - Welse

    Beitrag

    Was war das mal für einer? Channa striata!

  • Horabagrus brachysoma

    Heiko - - Welse

    Beitrag

    Und es ist kein Pangasius!

  • Horabagrus brachysoma

    Heiko - - Welse

    Beitrag

    Ich habe mir einen neuen Freund zugelegt und möchte nun etwas mehr über ihn erfahren. Als Laichräuber aus einem großen Südamerikabecken verbannt, wurde mir unverhofft dieser süße kleine Geselle vor 3 Wochen angeboten. Der dazu gelieferte Name war, Mondfinsternis Wels. Nach einigen Recherchen im Netz fand ich die genaue Artbezeichnung des Stachelwelses und die Idee gar nicht so schlecht, den zu meinen Channa pleurophthalma ins Becken zu setzen. In den ersten 2-3 Wochen fiel schon auf, dass es sic…

  • Ja, diese Frage stelle ich mir auch in diesem Moment. Vor dem hintergrund eines stark wechselnden osmotischen Druckes müsste dann die Eihülle wenig permeable Eigenschaften besitzen. Der ph Wert dürfte sich wahrscheinlich, einschließlich der Huminsäuren der Blätter, dann bei ca. 5.5 eingestellt haben? Nehm ich mal an.

  • Zitat von Doreen: „Hallo, die Laetacara laichen wieder. Es ist auch wieder genau die gleiche Stelle auf der Schieferplatte. Da offensichtlich der pH-Wert zu hoch ist, um die Eier zum Schlupf zu bringen, sollte ich das Gelege evt. separieren? Wenn ja, wie "veranstalte" ich das mit dem Wasser...Osmosewasser, Eichenextrakt, oder, oder, oder??? MfG, Doreen “ Hallo Doreen Da ja leider keiner so richtig auf deine Frage geantwortet hatte, gäbe es abschließend nun doch die Möglichkeit, diese selbst zu b…

  • Hat denn nicht mal noch einer ein Foto von den Tieren für diesen Beitrag hier? Wenn ihr schon solche Begeisterung versprüht, sollte dass doch belegbar untermauert werden! Grüße

  • Mein 120Liter Aquarium

    Heiko - - Normalbecken bis 160L

    Beitrag

    Hi Andreas! Kurze persönliche Anmerkung zu der Wasserpest. Ich find diese Stängel ja nicht besonders schön. In der Regel hat man irgendwann 2-3 ewig lange Stiele im Wasser rumstehn. Was hälst du von Limnophilaarten, z.B.Limnophila sessiliflora? Schnellwachsend und anpruchslos bei ausreichend Licht und Nährstoffen. Die können zwar auch lang werden, wenn man sie nicht regelmäßig verjüngt, aber sie wirkt in einer Ecke auf jeden Fall buschiger als die Wasserpeststängel. Wächst rasend schnell und nim…

  • Hallo Rainer! Ich möchte mal deine Gedanken aufgreifen und auch wenn ich hier absoluter Neuling bin, mich bei dir und deinem gesamten Team für die absolut großartige und engagierte Arbeit hier im Forum bedanken. Wie ihr wisst komme ich aus einem anderen Forum . Genau diese Flexibilität und Begeisterung fehlt uns ein wenig. Da hängt aber auch viel Zeit dran, so aktiv ein Forum zu führen. Macht bitte weiter so und ich hoffe es ergeben sich zukünftig mehr Möglichkeiten der Zusammenarbeit. Vielleich…

  • Was hat ein Elch mit Aquaristik zu tun? Immer schön beim Thema bleiben, die Herren! Schöne Weihnachtsgrüße !