Heros Thread- nun sind alle weg..., neuer Besatz

  • Hallo @all,
    heute mußte ich die "angeknapperte" Dame ins Quarantänebecken umsetzen, da sie widererwarten stark attakiert wurde und im Verhältnis zu den anderen Jünglingen recht klein geblieben ist. Ich nehme an, dass sie stark unterdrückt wird.

    Ich hoffe dass ihr die Ruhe gut tut.

    Ich habe das kleine Becken direkt neben das große gestellt und was sehe ich nach kurzer Zeit; ihr Mann steht die ganze Zeit auf ihre Höhe und weicht nicht von ihrer Seite...das nenn ich treue, schönes Bild :thumbup:
    Grüße aus Ludwigsfelde *fish*

    Dandy
  • ...von wegen Treue, er hat nur auf sie gewartet um sie wieder zu jagen. Das arme Mädel, die Wunden sind verheilt und deshalb schwimmt sie wieder im großen Becken. Der Größenunterschied zwischen ihr und den anderen drei ist mehr als deutlich und alle drei jagen nur noch hinter ihr her cry-1 . Sie steht total verängstig zwischen den Pflanzen und kommt sie mal vor, wird sie gleich wieder gejagt :dash: .
    Tobias war das bei dir auch schon so?
    Grüße aus Ludwigsfelde *fish*

    Dandy
  • Hallo Dandy,
    das ist ja echt mies zu hoeren.

    Nein,bei mir war es nicht so.
    Die schrammen welche sie hatte,erhielt sie in erster Linie von den Aequidens metae,welche ich als Gesellschaft angedacht hatte.
    Da diese aber so scharf auf die Heros abgingen loeste ich diese Vergesellschaftung dann wieder auf.
    Kleiner war die Kleine jedoch schon immer etwas.
    Schuechtern auch,gewissermassen.
    Beim fressen recht zurueckhaltend,aber nie wirklich besorgniseregend.

    Die Beckengroesse bei dir ist ja auch aehnlich.
    Erklaeren kann ich es mit atm nicht.

    Wenn du die moeglichkeit hast die kleine ueber etwas laengere Zeit zu separieren?
    Dann wuerde ich versuchen sie bei 30°C mit Vitaminisierung jeder 3 Fuetterung und nahrhaftem Futter,das Wachstum etwas anzuregen.
    So bestegt die Moeglichkeit das sie den Wachstumsrueckstand schneller wieder aufholt.

    Wenn es auch wirklich so ist,das der Kerl an der Scheibe klebt um sie zu aergern (wie es ja scheint),dann am besten noch einen Sichtschutz reinmachen.

    Komisch ist das schon das Ganze.
    Wie stehen denn die beiden grossen und die beiden anderen kleinen ?
    Liebe Grüße
    Tobias
  • Hallo Dandy,
    Nelkenoel waere die Variante wenn du absehen kannst das sie sich nicht mehr erholt.
    Aber auch sonst scheint es ja dann wenig SInn zu machen,das Tier weiter zu behalten.
    Bliebe (wenn du das so machen willst) die kleine noch etwas zu paeppeln und dann zu Vermitteln.
    Herosweibchen werden ja oefter mal gesucht.
    Ich bin da ehrlich gesagt auch am Ende mit meinem Latain.
    Hatten ja im Zooaquarium schon drueber gesprochen.

    Wirklich komisch die Geschichte,aber ich wuesste auch nicht was noch zu tun waere.
    Liebe Grüße
    Tobias
  • neues Spiel neues Glück

    Hallo @all,

    nachdem der Rest der Heros nun das "Miniweib" in Ruhe lassen, tut sich ein neues Problem auf.
    Die Heros sind zunehmend agressiv gegengüber meinen Skalaren, ständig werden diese gebissen und durchs Becken getrieben. Die jüngsten haben einen gewaltigen Satz gemacht und sind mittlerweile größer als die Skalare.

    Was kann ich tun?
    Meine erste Idee war die Sechs bei PflanzenKölle im großen Schaubecken unter zu bringen. Oder alle Skalare abzugeben und die Heros behalten. Ich weiss es nicht...

    * *
    Grüße aus Ludwigsfelde *fish*

    Dandy
  • Hallo Dandy,
    schoen zu lesen ist erstmal das die kleinen das Weibchen nun in Frieden lassen.
    Weniger schoen ist es mit den Skalaren.
    Wahrscheinlich ist das jetzt die Ruepelphase,welche deine Grossen schon woanders hinter sich gelassen haben.

    Du kannst versuchen die Dicken so lange zu haelternn bis die kleien aus dem Alter raus sind.
    Kannst du die Skalare nicht zeitweise in einem Extrabecken halten?
    Liebe Grüße
    Tobias