Echinodorus "Rolf Nolting" auch im Freiland und auf dem Balkon -I-

    • Hallo Common,

      entschuldige, dass ich heute erst antworte.
      Nein, Du musst den Blütenstand nicht ins Wasser hängen, denn diese Zuchtform bildet freiwillig Adventivpflanzen in der Landform.
      Wenn diese zu einer sichtlichen Größe herangewachsen sind (5 bis 6 Laubblätter),
      die Jungpflanzen vom Blütenstand abnehmen und eintopfen.
      Möglichst in ein hochwertiges Substrat (Einheitserde o.ä. - "frux" oder Stendersubstrate aus Luckau).
      Da gibt es bei Euch in Schwedt einen netten und autorisierten Kollegen namens Ohlbrecht.
      Dort gibt es garantiert Substrate in Gärtnerqualität.
      Keine "Flugasche", die bei hier nicht genannten Billiganbietern günstig und teilnahmslos auf einer Palette vor der Eingangstür herumliegt. Empfehlen würde ich einen 10 cm - Topf.
      Nach dem Eintopfen schattig stellen, natürlich gut feucht halten und mit einer Folientüte die ersten Tage abdecken.
      Man kann diese Jungpflanzen dann auf der Fensterbank oder im frostfreien Keller problemlos überwintern.
      Die Sorte verträgt kurzzeitig auch wenige Minusgrade, ist aber nicht winterhart.
      Damit ist eine Verfälschung unserer einheimischen Flora ausgeschlossen.

      Wie Du ja selbst hier vor Ort sehen konntest, verhalten sich die meisten Echinodoren,
      die wir allgemein kennen, wie unsere Stauden,
      ziehen sich in der lichtarmen Zeit zurück und zeigen höchstens noch ein paar winzige Blätter ihres Daseins.

      Alles Weitere erzähle ich Dir am Sonnabend, den 02.09. zur 5. Müncheberger Zierfisch- und Pflanzenbörse von 13.00 bis 16.00 Uhr.

      Viele Grüße aus "München am Berg"

      Tomas
    • Guten Abend Doreen,

      Zitat Doreen:

      "Ich hab mal gelernt: von emers auf submers umstellen funktioniert,
      aber anders herum klappt´s nicht. Du kannst die Ableger ruhig noch
      emers pflegen bevor Du sie ins Aquarium pflanzt."

      Leider ist das Gelernte nicht korrekt, aber ich möchte auch hier nicht den Klugscheißer mimen.
      Vitale Pflanzen kann man bei den richtigen Voraussetzungen durchaus von der submersen Form
      in den emersen Habitus umstellen.
      Meist ist es anders herum etwas leichter, wenn die Pflanzen nicht vorher noch einen längeren
      Aufenthalt in einem Kühlraum des asiatischen Lieferanten erleben mussten.
      Oftmals bekomme ich submerse Exemplare von Freunden und Bekannten und staune immer wieder,
      was sich dahinter nach Erkennen des emersen Erscheinungsbildes verbirgt.

      Natürlich würde ich mich auch wieder sehr freuen, Dich und Deine bessere Hälfte am 02.09.2012 in Müncheberg begrüßen zu können.
      Dann zeige ich Dir gerne eine Pflanze (neue Sorte - "Bruder oder Schwester" von E. ´Reni´),
      die nunmehr vom submersen Habitus zu einem stattlichen emersen Exemplar herangewachsen ist.

      Viele Grüße nach Schwedt

      Tomas
    • Hallo Tomas,

      das ist doch kein Klugscheißen...Du hast doch das Wissen!!!
      Habe deshalb auch geschrieben, dass ich es so gelernt hab
      ...aber anscheinend ja falsch...also wieder was dazu gelernt. ;)

      Wir werden natürlich am 02.09. zur Börse kommen und bin
      gespannt auf die Neuheiten!


      MfG, Doreen
      ><(((°> ><(((i> ><(((°> Fische sind Freunde und kein Essen. ><(((°> ><(((i> ><(((°>
    • Tomas Kaliebe schrieb:

      Man kann diese Jungpflanzen .... im frostfreien Keller problemlos überwintern.

      Ist es egal, wenn einerseits dann die Helligkeit zu wünschen übrig lässt,
      andererseits die "Frostfreiheit" nicht unter 18°geht?
      Hab mir da bei "normalen" Pflanzen schon ganz viele weissgelbe Geiltriebe eingehandelt,
      nur Kakteen machen das mit (wenn sie nicht gegossen werden!)...
      Tschüss, common(Bernd)!
    • Hallo Common,

      auswildern kann man diese Sorte wirklich nur nach Balkonien oder in den frostfreien Keller. Einen mitteleuropäischen Winter überlebt hoffentlich noch viele Jahre mein Freund Rolf Nolting, aber nicht die nach ihm benannte Zuchtform.

      Eine sogenannte Florenverfälschung ist somit ausgeschlossen. Aber wem interessiert das schon aus/in deutschen Politikerkreisen. Solange deutsche Bauern ihre Bio-Kartoffeln an Rinder verfüttern müssen, weil man preislich günstigere Bio-Kartoffeln aus Südafrika nach Deutschland kutschen kann, ist zumindest für die Supermarkt-Wirtschaft der Dieselpreis noch viel zu niedrig. Damit meine ich ausdrücklich nicht den Otto-Normal-Bürger dieses Landes, der bei jedem Besuch an der Tankstelle mittlerweile sich fragt sollte, ob er vor dem Tanken erst im Lotto gewinnen muss.

      Kurzum - alle sogenannten Freiland-Echinodoren, über die Jens an den Echinodorus-Days berichten wird, sind nur bedingt frosthart und das ist auch gut so.

      Gut Nächtle

      Tomas
    • Hallo,

      ich habe die Echinodorus jetzt seid geraumer Zeit im Becken und sie ist komplett auf submers umgestellt.
      Bis auf die knallroten Herzblätter, ist sie nicht sehr ansehnlich im Aquarium. Die Blätter werden bräunlich gefleckt. Ist aber nur mein Geschmack, es gibt sicherlich Jemand dem sie gefällt. Von der Größe her, würde ich sie mit der Horizontalis vergleichen. In größeren Becken geht sie noch als Vordergrundpflanze durch.
      MEIN Fazit, sie wird sich in der Aquaristik nicht durchsetzen. Stellt sie Euch lieber als Kübelpflanze auf den Balkon, da ist sie ja eine Augenweide.

      Gruß Jan

      immer recht freundlich bitte :beer:
    • Hallo Jan,

      danke für den Versuch!
      So schlecht sieht sie submers gar nicht aus...vor allem die Größe ist interessant.
      Aber wie Du schon geschrieben hast: Als Kübelpflanze ist sie nicht zu toppen.
      Meine blüht immer noch auf dem Balkon.


      MfG, Doreen
      ><(((°> ><(((i> ><(((°> Fische sind Freunde und kein Essen. ><(((°> ><(((i> ><(((°>
    • Hallo Doreen,

      Die E. "Rolf Nolting" ist submers wirklich nicht schön. Ich hab etwas andere Erfahrungen gemacht. Sie schiebt schnell ein relativ rötliches Herzblatt, welches nach 3-4 Tage die attraktive Färbung völlig verliert, und blassgrün mit leichten Flecken der Oberfläche empor strebt. Sie wächst zügig, doch eignet sie sich nicht als Solitärpflanze mit dekorativer Erscheinung.

      Die emerse Pflanze steht kurz vor dem Umzug ins frostfreie Gewächshaus. Wasserezugabe ist eingestellt.

      BG. Jens
    • Hallo,

      da der Versuch für mich jetzt abgeschlossen ist und ich den Platz im Becken für den Nächsten brauche, würde ich die 3 Noltings gerne abgeben. Wenn Jemand Interesse hat, einfach melden. Dann sehen wir, wie wir irgendwie zusammen kommen. Zum wegschmeißen sind die Pflanzen dann doch zu schade.


      Gruß Jan
      immer recht freundlich bitte :beer:
    • Hallo Jan,

      sehe ich da ein schönes rotes Herzblatt in der Mitte oder ist das eine optische Täuschung? Wird aus dem einstigen häßlichen submersen Entlein doch noch ein schöne Gans? Habe bitte noch ein wenig Geduld mit den kleinen "Enten" in diesem Aquarium.

      Übrigens...oftmals entfalten Echinodorus - Zuchtformen erst nach längerer submerser Haltung ihre eigentliche Schönheit! "Gut Ding, hat bekannlich Weile!"

      Nächtliche Grüße

      Tomas