Gartenteichpflanzen, welche könnt ihr empfehlen?

    • Hallo Mellia,

      das sieht wirklich schon richtig klasse aus! beide Daumen nach oben

      Zu den "aufgeblasenen" Blattstengeln Deiner Muschelblume: Das wird
      wohl eine Eichhornia (Wasserhyazinthe) sein.

      Die Einhänger musste ich tatsächlich mit Steinen beschweren... sind
      mir vorher regelmäßig nach unten gerauscht.


      MfG, Doreen
      ><(((°> ><(((i> ><(((°> Fische sind Freunde und kein Essen. ><(((°> ><(((i> ><(((°>

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Doreen ()

    • mellia35 schrieb:

      Auch werde ich noch nach und nach Steine sammeln und um den Teich verteilen.
      Genau, war eigentlich noch ein Tip von mir,
      hab bloss vergessen, ihn aufzuschreiben...
      Am besten schön unten Abgeflachte ab Faustgrösse und
      darüber nehmen,
      so hat man später an diesen "Liegeplätzen" noch
      durchaus die Möglichkeit, ohne viel kaputtzumachen
      den einenen oder anderen Solitär an diesen Stellen einzusetzen...

      Und vorerst verdecken sie die noch kahlen Stellen und
      verhindern die Bodenaustrocknung effektiv!
      Später wundert man sich nur noch, wenn man wieder mal einen davon antrifft...
      Da ists gut, wenn man noch ein Foto vom Anfang ('92) hat...

      Furchtbar für mein heutiges Empfinden...
      Werd mal an gleicher Stelle ein Vergleichsfoto von heute machen, wenn das Pfennigkraut blüht...

      PS:- nun doch n Foto von heute (3.Juni) ohne blühendes Pfennigkraut
      Tschüss, common(Bernd)!
    • Bernd das ist unglaublich, wenn ich es nicht wüsste, ich hätte deinen Teich nicht wiedererkannt. Was die Zeit doch für Veränderungen bringt 8o

      Übrigens Doreen, eine Wasserhyazinthe ist das glaube ich nicht, ich war gestern im Baumarkt und habe dort, durch Zufall, diese Schwimmpflanze gesehen und wenn ich richtig geschaut habe ist das eine Art einer einfachen Muschelblume :hmm:

      Dann hab ich da eine Frage zur Krebsschere, bisher dachte ich, dass es eine Schwimmpflanze ist, sie schwamm ja auch brav ... aber gestern ist sie plötzlich abgetaucht und lag am Bodengrund. Was ist da los? Ich habe sie jetzt erstmal in den Sumpfbereich gelegt, weil ich dachte, dass es sicher nicht gesund ist wenn sie dauerhaft unter Wasser liegt.
      Viele Grüße

      Mellia


      Schokolade ist gut gegen Zähne
    • Hallo Mellia,

      da fallen mir nur noch Wassernuss oder Froschbiss ein.
      Ne andere, bzw. einfache Variante der Muschelblume kenne ich
      nicht...da brauchen wir wohl ein Detailfoto. :search:

      Meine Krebsscheren schwimmen z.Z. auch noch unter Wasser.
      Bisher kann ich aber nicht feststellen, dass ihnen das schadet.
      Hat Deine Pflanze denn Wurzeln? Bei meinen hatten sich die
      Wurzeln im Herbst zurückgebildet und fangen jetzt erst wieder
      an langsam auszutreiben. Tochterpflanzen werden schon fleißig
      gebildet.


      MfG, Doreen
      ><(((°> ><(((i> ><(((°> Fische sind Freunde und kein Essen. ><(((°> ><(((i> ><(((°>
    • Also Wassernuss und Froschbiss sind es definitiv auch nicht .... aber ... auf dieser Internetseite wohin mich der Klick auf die Wassernuss geführt hat, habe ich nochmal Wasserhyazinthe eingegeben und ich muss feststellen es ist doch eine :whistling:
      Der Link zu Wikepedia "Eichhornia Wasserhyazinthe" zeigt dann aber eine andere Art, oder es sind einfach unglückliche Fotos, darauf habe ich meine jedenfalls nicht wiedererkannt.

      Ich hab auf dieser "Wasserfloraseite" auch nochmal die Krebsschere eingegeben und bin ganz erstaunt, dass die Pflanze in Deutschland sogar unter strengem Naturschutz steht, sie darf aus Naturgewässern nicht entnommen werden.
      Im Winter ist es wohl normal, dass die Pflanzen auf den Boden sinken, zum Sommer steigen sie dann wieder auf ... kein Wunder also bei dem Wetter, dass sie sinkt, die denkt wahrscheinlich gerade .... der Sommer ist schon vorbei ;(
      Wurzeln konnte ich bei meiner übrigens nicht entdecken.

      Bin gerade im Garten gewesen und habe im Regen Fotos gemacht, schaut wie schön die Schwanenblume (rechts hinter der Krebsschere) austreibt, es werden immer mehr Triebspitzen sichtbar beide Daumen nach oben. Und das andere ist dann wohl eine Wasserhyazinthe, oder?
      Bilder
      • Krebsschere.jpg

        128,4 kB, 640×480, 28 mal angesehen
      • Wasserhyazinthe.jpg

        105,45 kB, 480×640, 17 mal angesehen
      Viele Grüße

      Mellia


      Schokolade ist gut gegen Zähne
    • Hallo Mellia,

      meine Krebsscheren sehen im Moment genauso aus...wahrscheinlich ist
      es im Moment wirklich noch zu kalt. Wird Zeit, dass die Sonne wieder
      scheint.
      Die Schwanenblume treibt gut aus...wäre klasse, wenn sie auch
      Blüten bekommt!

      ...und ja, es ist eine Eichhornia.


      MfG, Doreen
      ><(((°> ><(((i> ><(((°> Fische sind Freunde und kein Essen. ><(((°> ><(((i> ><(((°>
    • Hey Bernd,

      habe alle drei Krebsscheren gut über den Winter bekommen und
      mittlerweile gibts auch schon Tochterpflanzen...kannst gern zwei
      Stück haben...und das andere ist Storchschnabel...gut wüchsig...
      also auch hier Ableger kein Problem. ;)


      LG!
      ><(((°> ><(((i> ><(((°> Fische sind Freunde und kein Essen. ><(((°> ><(((i> ><(((°>