Echinodoren in emerser Kultur

    • Hallo Carsten,

      ja Du hast mir Pflanzen mitgebracht *dickesdanke* !

      gemeint sind Adventivpflanzen von Pflanzen, die bereits in emerser Kultur gehalten worden sind.

      Würde ich Deine Pflanzen einfach aus dem Aquarium herausnehmen und die in einen Topf einpflanzen, würden sie wahrscheinlich eingehen.
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fischli ()

    • Siehe Post4 von mir:
      Spoiler anzeigen
      Ich habe vor ein paar Wochen (März) einige C. Wendii (ja sind keine Schwertpflanzen) in einen größeren Glaszylinder gepflanzt. Habe mir Buchenlauberde aus dem Wald geholt, darüber Manado (Kies geht bestimmt auch, die Pflanzen eingepflanzt und Wasser eingefüllt. Kein Dünger, keine Beleuchtung- nur Sonnenlicht im Fenster. Das Wasser ließ ich langsam verdunsten und nun wird nur noch der Bodengrund sumpfig gehalten.


      Probiere es doch mit einer von denen...
      Das sind ja Sumpfpflanzen die auch mit langsam wechselden Wasserständen (Trockenzeit) klarkommen.

      Gruß Carsten

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Carsten71 ()

    • Hallo Carsten,

      das sind auch sehr schöne Pflanzen.

      Ich habe allerdings die Echinodoren schon bei der Wasserpflanzengärtnerei schon geordert.
      Ich denke Elke wird aufgrund der Erkrankung von Tomas (beide in der o.a. Wasserpflanzengärtnerei) einfach überlastet sein, aber ich denke, dass in den nächsten Tagen eine entsprechende Mitteilung an mein e-mail Postfach kommt. Hoffe ich wenigstens.

      Na aber die Cryptocoryne wendtii gefällt mir auch sehr gut, Hm mal schaun :hmm: .
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fischli ()

    • Das mit der Buchenlauberde bei den C. wendii habe ich aus irgendeiner Aquarienzeitung...
      .... bei den Schwertpflanzen halte Dich in Bezug auf Bodengrund und Düngen lieber an den oben geposteten Link, wenn die das so erprobt haben, wird es wohl stimmen.
      Ganz allgemein mal erwähnt: Ein Großteil der Aquarienpflanzen sind Sumpfpflanzen...
      Auch meine Tausendblatt die ich im Becken habe... Die habe ich selber in Kapstadt(RSA) 2013 aus dem Liesbeekriver- guckten alle relativ lang aus dem Wasser.

      Gruß Carsten

      PS.:The Wild Fig Die Bar des Restaurants war ganz OK. Das Hotel hieß da noch anders, kann ich aber nur empfehlen- super Service, super Personal.

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von Carsten71 ()

    • Hallo Bernd,
      da es in diesem Jahr nicht so zeitig Sommer wurde, haben die Pflanzen natürlich noch Nachholbedarf. Aber deine sind ja kräftig durch den Winter gekommen!

      @fischli- hast Du mittlerweile Deine Bestellung schon bekommen?
      Mit Adventivpflanzen brauchst Du gar nicht anfangen. Durch die vorhandene Steinwolle bei den
      emersen Pflanzen von Atlantis-Aquarienpflanzen, ist der so wichtige Wasser- und Nährstoffspeicher gegeben.

      BG. Jens
    • Hallo Jens,

      das hat mir Tomas auch gesagt, als ich Montag nachmittag mit ihm telefoniert habe.

      Na, in dem Falle, würde ich natürlich auch mit ganz normalen Echinodoren, die bereits in emerser Kultur gehalten wurden, anfangen.

      Tomas wollte zu diesem Thema noch im Forum schreiben, so habe ich ihn verstanden, u.a. auch weil es verschiedene Gattungen von Echinodoren gibt.

      Ich denke, er meinte, ich sollte erst überlegen und dann entscheiden, welche Echinodore ich will.

      Ich hatte an die Form gedacht, die Du hast und die auch rötliche Blätter entwickelt.
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:

      Dieser Beitrag wurde bereits 2 mal editiert, zuletzt von fischli ()

    • Hallo Erika,
      Ich habe die verschiedensten Echinodoren und div. Stängelpflanzen in emerser Kultur.
      Empfehlen würde ich Dir Ech. "Rolf Nolting" oder aber auch "Red Rock"- wobei Du Mutterpflanzen bestellen solltest. Nimm bitte ausreichend große geschlossene Pflanzgefäße
      An Stängelpflanzen verschiedene Ludwigien oder Bacopa.

      BG. Jens
    • Hallo Jens,

      ich habe mich eben einmal bei Atlantis-Aquarienpflanzen eingelockt und eine Mutterpflanze
      Echinodorus "Rolf Nolting" und eine Mutterpflanze Echinodorus "red rock" bestellt.

      Ich weiss allerdings nicht, ob das Bestellen bei Atlantis bzw. bei Tomas und Elke so geht. 3291
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fischli ()

    • Hallo zusammen,

      ich habe eben:

      1. Echinodorus "Red Rock" als Mutterpflanze

      2. Echinodorus "Rolf Nolting" als Mutterpflanze


      bei Tomas bestellt.

      Ich bin gespannt, wie die sich bei mir entwickeln!

      Für die Zeit meines Jahresurlaubs werde ich die so versorgen, wie Rainer es vorgeschlagen hat.
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:
    • Hallo zusammen,

      soeben hat mir Tomas mitgeteilt, dass die Pflanzen Montag versandt werden und höchstwahrscheinlich am Dienstag bei mir eintrudeln werden. :D

      Zur Zeit läuft er wohl mit HALO-Fixateur rum :| , dieser wird eingesetzt, wenn eine Fraktur der oberen Halswirbel vorliegt.

      Da ist er im Moment wahrlich nicht zu beneiden. In so einem Falle wird man normalerweise ohne Probleme krankgeschrieben, was auch zu empfehlen wäre, sich ein bißchen Ruhe zu gönnen und eine Auszeit zu nehmen.
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fischli ()

    • Hallo Jens, hallo Tomas,

      umso wichtiger finde ich, dass er jetzt endlich einmal eine Auszeit hat.

      Was macht er denn überhaupt in seinem Gewächshaus da?! *wer weiß*

      Irgendwie kann man es überall übertreiben. Niemand ist unersetzlich. Diese Erfahrung habe ich auch machen müssen, als ich in Rente ging.

      Jeder Arzt und da muss ich mich wiederholen, würde ihn doch krankschreiben!!!
      Also warum bittesehr läst er sich er sich krankschreiben.


      @Tomas Kaliebe - na echt, es tut mir leid dass er Dir so schlecht geht.
      Vielleicht geht es, wenn auch nur kurze Zeit ohne Dich.

      Ich war 1 1/2 Jahre krankgeschrieben. Ursache war eine Überforderung und ein burn-out.

      Über diesen ganzen Zeitraum hat meine damalige Chefin (Ich bin seit dem 01.02.2015 in Rente, weil ich schwerbehindert bin) den Arbeitsplatz für mich freigehalten. Das fand ich sehr anständig von ihr. Na, aber in so einer Situation bist Du doch überhaupt nicht!!!!

      Schön, dass es Dich noch gibt!!!
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da: