Echinodoren in emerser Kultur

    • Guten Abend Erika,

      im Gewächshaus mache ich eigentlich körperlich nix im Augenblick, sondern hier steht zufällig unsere Rechenmaschine...und ich sitze häufiger am Tage dahinter.
      Tja - wer schreibt, der bleibt. Da kann ich Dir nur zustimmen.

      Seitdem 07.05. bin ich fest mit einem HELO Fixateur "verwurzelt" und bin eigentlich sehr zufrieden darüber, dass es derartige Alternativen nach einem nicht geplanten Sturzflug gibt.
      Mitte August werde ich das Teil sicherlich wieder los und bis dahin steht meine Elke alleine an der Pflanzenfront und erfüllt ihren Gewächshausdienst täglich aribisch und leidenschaftlich.

      Wir betreiben die Pflanzenzucht nur noch als ein Hobby am Rande, denn der heutige Zoohandel der Kettengeschäfte hat sich global und auch in Deutschland für nur wenige Lieferanten entschieden. Solange es aber noch etablierte Zoofach(!!!)geschäfte und autorisierte Aquarienfreunde(innen), die besondere Pflanzenarten in besonders hoher Qualität zu schätzen wissen, haben auch wir noch einen deutliche Exzistenzberechtigung.

      Eine Auszeit erlebe ich derzeit ohnehin, da ich ab dem 03. Mai nicht mehr hinter dem Lenkrad meines GEKO - LKWs gesessen habe.

      Danke für Deine Wünsche und Gedanken.

      Tomas, der vom Jupiter
    • Hallo Tomas,

      denn der heutige Zoohandel der Kettengeschäfte hat sich global und auch in Deutschland für nur wenige Lieferanten entschieden.


      Das tut mir leid für Euch. Ich habe noch nie so viele verschiedenartige Wasserpflanzen gesehen
      wie bei Euch. Und dabei seid ihr ja noch so eine richtige Gärtnerei. Es gibt "Gärtnereien", die erinnern eher an Fabriken, da kriegst Du die Pflanzen nur noch in Röhren, weil keimfrei und garantiert völlig algenfrei, zu sehen.

      Na denn mal Prost, Es lebe der Fortschritt!

      Tomas, der vom Jupiter


      Bist du unter dem Sternzeichen Schütze geboren, wie meine beiden Töchter?
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:

      Dieser Beitrag wurde bereits 1 mal editiert, zuletzt von fischli ()

    • Hallo zusammen,

      gestern kamen die Pflanzen von Tomas und Elke. Ich war richtig begeistert. Die Mutterpflanzen sind schon richtig schön groß und fangen sicher bald an zu blühen. Knospen sieht man schon.

      Ich habe sie in große Tomtöpfe gepflanzt, damit sie noch ein bißchen zulegen können gut gegossen und werde sie jetzt sukzessive von der Treibhaus zur Balkonpflanze umgewöhnen.

      Heute nacht werde ich sie mal auf den Balkon stellen, morgen früh hole ich sie dann wieder in unser Wohnzimmer, damit sie nicht sofort von der Sonne verbrennen.
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:
    • Hallo zusammen,

      die Pflanzen haben noch Schwierigkeiten sich von der Gewächshauskultur auf unseren sonnigen Balkon umzustellen.

      Sie verlieren immer mal wieder Blätter (die vertrocknen dann regelrecht), schieben aber auch wieder neue.

      In unserem Jahresurlaub habe ich sie reingeholt und jeweils in eine Wanne mit Wasser gestellt, aber auch da haben sie einige Blätter
      verloren.

      Im Moment habe ich die Pflanzen wieder auf dem Balkon, aber aus der direkten Sonne herausgestellt bzw. sie hinter die anderen Pflanzen gestellt. Gott sei Dank ist die Sonneneinstrahlung im Moment ja nicht mehr so extrem wie noch vor einigen Tagen.

      Mehrmals am Tage sprühe ich sie mit Wasser ein, um die Luftfeuchtigkeit zu erhöhen.

      Ich habe die Pflanzen allerdings in Tontöpfen stehen und überlege sie in Plastiktöpfe umzutopfen, weil diese weniger Verdunstung zulassen. *wer weiß*

      Trockene Füße haben sie bei mir noch nicht gehabt.
      Grüße

      Erika




      Mein Motto: Wer schreibt der bleibt
      :der da:
    • fischli schrieb:

      Ich habe die Pflanzen allerdings in Tontöpfen stehen
      Hey Erika, da hättest du nur glasierte nehmen dürfen, die auch völlige Dichtheit garantieren...
      Neben der Verdunstung über die Töpfe selbst passiert ja auch enorm viel über die Blätter....
      Vertrocknende Blätter sollte es dabei aber eigentlich garnicht geben,
      zumindest ist es mir z.B. nur anfänglich bei der Umstellung G.haus zu Outdoor mal passiert,
      aber ansonsten gibts bei mir nur ein Problem, die Rote Spanierin, die ich nicht immer rechtzeitig mit z.B. Schneckenkorn erwische,
      die Pflanzen selbst sind sehr kräftig, geradezu knackig hart...
      IMG_2329.JPG IMG_2330.JPG IMG_2328.JPG

      IMG_2296.JPG
      Wo ich schon mal dabei bin, wie heisst diese Pflanze, weiss das wer?
      IMG_2327.JPG
      Ist winterhart und horst- nicht ausläuferbildend...
      Tschüss, common(Bernd)
    • @fischli: Tontöpfe sind nicht optimal wenn sie nicht glasiert sind. Du musst den Pflanzen auch die Sonne gönnen, solange sie nasse Füße haben können sie nur austreiben.
      Die alten Blätter wachsen eh kaum weiter, jedoch müssten immer neue geschoben werden!
      Stell doch mal ein Foto rein!

      @ Common: Sehr gut gewachsen deine Pflanzen, Bernd!
      Die Pflanze sieht einem Zyperngras ähnlich?

      BG. Jens