12er Betta Einzelzimmer

    • Wie groß? Sehen sich die Tiere von Becken zu Becken? Aus meiner Erfahrung mit Betta erschient mir Becken sehr groß. Je kleiner, je besser für die Flossenentwicklung. In ein solches Becken könnte ja ein Paar einziehen.
      Ist es abgedeckt? Gespannte Luft ist für die Atmung der Tiere gut. Luft einzupumpen ist sinnlos. Pflanzen sind auch nur Optik für den Betrachter. Für Aufzucht und Hälterung nicht erforderlich.

      Wenn von 7 Becken geschrieben wird, vermute ich mal in jedem ist nur ein Männchen. Oder? Zeige bitte mal ein Bild der Gesamtanlage.
    • Anubias schrieb:

      Wie groß? Sehen sich die Tiere von Becken zu Becken?
      Nein. Daneben steht ein Becken ohne Bettas.
      Die Sache, dass ein Becken zu groß werden kann, ist mir bekannt, jedoch habe ich hier gerade einmal 17 cm Füllhöhe und 30 mal 20 cm Breite. Das Becken ist gut abgedeckt mit Hobbyglas.

      Thema Luft: Beim Einfahren des Beckens ohne Besatz hat sich die leichte Strömung durch die wenigen Luftblasen sehr bewährt. Später fand darin ohne Luft die Paarung der Eltern statt. Als ich dann darin mit Infusorien weitermachte und die Eltern entfernte, stellte ich auch die Bläschen wieder dazu. Für die Zirkulation, nicht für den Fisch. Ich kann hier von stabilen Zuständen ausgehen, und darauf kam es mir an. Selbst wenn die Urlaubsvertretung mal zuviel füttert.

      Die “1von7“ bezieht sich auf meine Becken insgesamt. Doof nur, dass gestern das Achte auftauchte und gerade einen “dry start“ macht. Wundersame Vermehrung von ...
    • Danke für die Antwort. Ja, für ein Paar zum Laichen gute Größe. Für Aufzucht aber zu klein.
      Erst wenn die Jungfische nach Geschlechtern geteilt werden, sollten die Männchen in kleinere Behälter ziehen und sich untereinander sehen können. Man will ja prächtige Flossen wachsen sehen.
      Der eine Mann auf dem Foto hängt etwas träge herum. deshalb meine Frage.