Erinaceus europaeus - Ich schaffe das .

    • Erinaceus europaeus - Ich schaffe das .

      Gestern am 27.04 . lief dieses Igelkind auf Streichholz dünnen Beinen über unsere Terasse .

      Nach der ersten Futterration haben wir ihn dann auf die Waage gesetzt . 420 Gramm . Für einen kleinen Igel ist das Minimalgewicht 400 Gramm um über den Winter zukommen . Da er aus diesem Jahr nicht sein kann muss er also mit weniger als dem Minimalgewicht den Winter überstanden haben . Wie hat er das geschafft ? Während des Abends ist er noch mehrmals am Futternapf aufgetaucht , den werden wir wohl noch eine Weile haben .
      Grüsse Armin
    • Schön Armin, dass er auf dich getroffen ist...
      Nicht jeder ist da so tierlieb! Und nun?
      Entlausen/entflöhen und dann immer schön warm in der Achselhöhle
      mitrumtragen, dann wird das schon, Armin...
      IGEL-medium-001.jpg
      Nimmst du da Katzenfutter?
      (verzeih mir bitte die nicht ganz so ernst gemeinte Ergänzung deines Thread-Titels,
      aber wenn man Leser ziehen will, muss man sie auch mal auf ungewöhnlichem Wege anlocken...)
      Tschüss, common(Bernd)!
    • Hallo Bernd , ja wir nehmen Katzenfutter , weil wir es immer im Hause haben . Eine einseitige Ernährung ist nicht zu befürchten , da es ja zur Zeit schon natürliches Futter gibt . Es geht im Augenblick darum Etwas zu zufüttern damit er schneller auf die Streichhölzer- Beine kommt . Was die Flöhe betrifft , davon haben Igel reichlich . Er lebt frei und wird auf keinen Fall eingesperrt , es ist übrigens meine Frau die ihn versorgt . Igel lernen sehr schnell wo es etwas zu futtern gibt und tauchen dort regelmäßig auf . Zudem verlieren sie sehr schnell jede Scheu . Nur ihre Tischgewohnheiten lassen sehr zu wünschen übrig . Mit allen Beinen im Futter stehen , so ganz nebenbei ein Geschäft verrichten usw.
      Grüsse Armin