Glanzwürmer , Lumbriculus variegatus

    • Hey...

      Erfolg zumindest meinerseits noch nicht...

      Heute vormittag habe ich einen ersten Fangversuch gestartet, und in einem Weiher in meiner Wohnortnähe eine Futterfalle ausgelegt.
      Auch wenn es vermutlich nur wenige Würmer werden dürften, ist ja immerhin ziemlich kalt, werde ich mich über jeden Einzelnen freuen der mir in die Falle gehen sollte! Denn dann weiss ich, dass es in dem Weiher überhaupt welche gibt!
      Im Verlauf des Jahres könnte ich dann vielleicht mehr Fangerfolg haben...

      Aber erstmal 7 Tage abwarten! Ich halte euch auf dem Laufenden...

      Lg
      manu
      Dateien
    • Rainer Rekord schrieb:

      ...ich werde mal sehen, ob ich über das nasse Lehmbodenfeld an den nächsten Tümpel rankomme ^^ .....
      nö, war noch zu pampich ^^ mal sehen, ob der Frost morgen besser wirken kann ^^ Da pack ich mir gleich mal die Kartoffelschalen von heute Abend ein ein Mandarinennetz ^^ Ob alter Apfel auch geht?
      Gruß,
      Es gibt nix Gutes, außer man tut es.
      Rainer


      Mitglied bei DGLZ und VDA AK Lebendgebärende
    • Neu

      Hallo Forum...

      Ich bin heute am späten Nachmittag am Weiher gewesen, um die Wurmfalle raus zu holen...
      Türlich war ich auch neugierig. Aber hauptsächlich hatte ich Sorge, dass die Falle nicht mehr dasein könnte, da ich ja Wolle verwendet hatte und diese nunmal die Tendenz besitzt, sich in ihre Bestandteile aufzulösen. Deshalb wollte ich nicht bis Freitag warten.

      Hab mich also durchs Gestrüpp geschlagen, hing nur noch ein kleiner blauer Faden am Strauch...
      Mist!!!
      Also einen langen Stock gesucht, und gefunden, im Stinkematsch rumgestochert, und zum Glück den Faden rausfischen können. Vorsichtig gezogen, Falle war noch dran...
      Also ab nach Hause. Falle ausgepackt - - was für ein ernüchterndes Ergebnis . . . ! ;(
      Es war nix drin. Aber auch wirklich ABSOLUT NIX!
      Kein Wurm, aber auch kein einziges irgendein anderes tierisches Lebewesen . . .

      Ich vermute mal, dass es zu der Zeit jetzt schlicht zu kalt ist...!
      Werde morgen oder in 2 Tagen die Falle in einem anderen Weiher nochmal testweise auslegen. Das Gemüse sieht immer noch "genießbar" und wiederverwendbar aus. Werde zusätzlich auch noch eine weitere Futterfalle basteln und diese in einem Graben versenken. Da ist immer viel Laub und Schlamm drin...

      Zur geschmacklichen Verfeinerung spick ich die Futterpakete dann noch zusätzlich mit reichlich Haferflocken und einer Spirulina-Tab. Und statt Wolle nutz ich dann natürlich reißfesten tarnfarbenen Bindfaden... :P
      Da schläft man ruhiger . . . ;)

      Wenn da dann auch wieder nix drin ist, dann wirds erst im Frühjahr eine Fortsetzung geben...! :)

      Lg
      manu
    • Neu

      Abend Ich habe zwar keine Vorstellung ob das klappt aber beim Angeln benutze ich gern bei meinen Ködern Vanillin als künstliches Aroma z.B. Werden Maden damit gepudert ;) oder einfach in den Teig. Das mag jetzt subjektiv sein, aber da es sich um ein künstliches Aroma handelt ist die Ausbreitung wesentlich effektiver und lockt damit die Fische an. Vllt klappt das auch bei Würmern selbst. Wäre interessant wenn du bei zwei Köderfallen eine damit mal ausstattest und die glaube gurkenschalen damit bestreust.
    • Neu

      Hallo , ich vermute dass bei diesen Wassertemperaturen einfach die Zersetzungsprozesse nicht in Gang kommen . Das eingebrachte Gemüse bleibt frisch wie im Kühlschrank . Zudem könnte ich mir vorstellen , das in kaltem Wasser die Lebensprozesse der Würmer langsamer ablaufen und deshalb der Nahrungsbedarf viel geringer ist . Ich werde jedenfalls warten bis die Wassertemperature freundlicher sind . Mit den Spirulina - Tabletten , das scheint mir eine gute Idee zu sein .
      Grüsse Armin