Mein neues 240 Liter Schieferterrassenprojekt

  • Hallo an alle*ü*,


    nachdem ein sehr sehr guter Freund von mir seit geraumer Zeit hier im Forum aktiv ist und ich des öfteren schon ein paar Beiträge verfolgt habe, dachte ich mir euch mal mein neues Projekt vorzustellen.


    Die Ausgangslage ist ein seit knapp über einem Jahr eingelaufenes 240 Liter (120x40x50 cm) Becken mit zwei Außenfiltern die getrennt voneinander gesäubert werden.(Wenn es denn nötig ist)

    Wasserwerte seit gut einem halben Jahr im Griff und alles im grünen Bereich, so das häufige Wasserwechsel mittlerweile nicht mehr nötig sind.


    Kommen wir zum neuen Projekt........

    Angefangen hat es mit einem Sideboard was sich meine Frau gewünscht hat und ich vor gut zwei Wochen fertig gebaut habe.

    Daraufhin besorgte ich mir ein zweites 240 Liter Becken das ich jetzt (vielleicht mit eurer Hilfe und euren Tipps) aufbauen und einrichten möchte, um dann meine Bewohner aus dem Bestandsbecken umziehen zu lassen.


    Der neue Aufbau soll wie folgt aussehen:

    • Dennerle ThermoTronic 20W Bodenheizung
    • JBL AquabasisPlus ca. 2 cm über der Heizung
    • Dennerle CrystalQuartz in schwarz
    • für die Optik Dennerle Aquarienkies Yukon 12-18mm grob verteilt


    Ich wollte dem Aquarium (wie auf den Bildern zu sehen wenn ich sie hochgeladen bekomme) mit verschiedenen Terrassenabschnitten aus Naturschiefer (liegt zum Glück bei mir als Zimmerer- und Dachdeckermeister genug rum) ein wenig pep geben.

    Dazu die große Wurzel (leider keine Ahnung was für eine das ist) die es mit zum Aquarium gab als optisches Highlight mit einbauen und natürlich meine Pflanzen aus dem "alten Aquarium" partiell mit zu übernehmen.

    Einen der beiden Filter aus dem Bestandsbecken werde ich ins neue einbinden um gleich ein paar nützliche Bakterien mitzunehmen.


    Das ist erst einmal so grob das Projekt das ich vorhabe umzusetzen und nun hoffe ich von euch ein paar Tipps und Tricks (gerne auch Anregungen) um das Projekt so perfekt wie möglich umsetzen zu können.


    Bilder vom aktuellen Stand hängen hoffentlich dran.

    Wenn ich es schaffe heute Abend weiter zu machen, werde ich euch natürlich auf dem aktuellen Stand halten wenn es euch interessiert.


    IMG_2967.jpgIMG_2966.jpgIMG_2971.jpgIMG_3040.jpgIMG_3042.jpgIMG_3040.jpg

    Beste Grüße

    Daniel

  • Guten Abend,


    nachdem die letzten Wochen ein wenig stressig waren, hier nun ein kleines Update zum jetzigen Stand.

    Nachdem mir mein bester Freund eine Höhlenkonstruktion aus Acrylplatten zusammen geklebt hat, haben wir uns heute zum ersten einrichten getroffen.

    Wie hoffentlich zu sehen ist, wurde erst die Bodenheizung installiert und überall dort verlegt wo ich sie für sinnvoll erachte (außer dem Höhlenbereich).

    GNIB8455.jpg

    Danach der Nährboden und die erste Schicht Quarzkies.

    IMG_3229.jpgIMG_3231.jpg


    Dann ging es an den Terrassenbau inklusive der Höhle und als kleiner Unterschlupf bzw. Blickfang noch zwei kleine Brücken integriert.

    IMG_3239.jpgIMG_3240.jpgIMG_3241.jpgIMG_3243.jpgIMG_3245.jpgIMG_3246.jpgIMG_3247.jpg

    Das ist momentan der Ist-Zustand und ich hoffe das ich die Woche über dazu kommen werde ein wenig Wasser einzufüllen und Pflanzen bzw. die Wurzel einzusetzen.

    Werde natürlich versuchen euch auf dem laufenden zu halten.


    Gruß

    Daniel

  • Hallo Rainer,


    danke für das positive Feedback.

    Großer Dank meinerseits gilt auch unserem lieben WhiteBeard aus dem Forum, der mich gestern bzw. heute Nacht auch tatkräftig unterstützt hat und auch maßgeblich zum Design beigetragen hat!!

    Hoffe natürlich die Woche schnellstmöglich weitermachen zu können und euch mit Bildern zu versorgen.


    Aber vielleicht hat ja noch jemand Vorschläge welche Moose ich gut an die Schieferterrassen einbringen kann um kleine optische Highlights setzen zu können.

    Ich dachte so an Phoenix-Moos (Fissidens fontanus) oder Christmas-Moos (Vesicularia montagnei) oder auch Anubias Nana oder ähnliches?!


    Liebe Grüße


    Daniel

  • Guten morgen Bernd,


    ich kann Dir versichern das 99% der sichtbaren Platten und Flächen gerundet sind, da ich jedes einzelne Stück selber geschnitten habe und alle Kanten und Rundungen meine Handflächen und Finger passieren mussten.

    Geklebt ist da nix, alles nur übereinander gestapelt mit der Hoffnung das es ganz lange so bleibt.

    Soweit machen die Mauern aber einen wirklich sehr stabilen Eindruck und bevor Wasser komplett reinkommt teste ich das natürlich nochmal (zur Not hab ich Aquariumsilikon im Schrank und klebe partiell).

  • Hallo , ich bin nicht sicher ob eine Klebung mit Silikon dauerhaft halt , da Schiefer ja aus Unmengen feinster Schichten besteht . Was auf jeden Fall geht und ich schon des öfteren gemacht habe . Man kann in Schiefer Löcher bohren , Gewinde schneiden und dann mit Kunststoffschrauben montieren .Das macht etwas Arbeit , hält aber ewig . Auf keinen Fall galvanisierte oder vercromte Schrauben verwenden . So könnte man eine Terasse in 3 Teilen auf einem Tisch montieren , einsetzen und bei Bedarf wieder heraus heben .

    Grüsse Armin

  • alles nur übereinander gestapelt mit der Hoffnung das es ganz lange so bleibt.

    Dann würd ich an deiner Stelle sicherheitshalber auf z.B. L-Welse verzichten;

    wenn ich das manchmal seh, was die für n Aufriss bei mir machen,

    da würde deine ganze schöne Konstruktion sicherlich baden gehn...

    Armins Vorschlag ist ja nicht schlecht, aber ein Riesenaufwand für die gefühlt 300 Platten...

    ...oder sinds etwa noch mehr?


    Aber die Idee an sich und die Ausführung durch euch beide...TOP !

  • Hallo zusammen,


    wenn hier ein Mitglied sein Becken vorstellt, kann ich davon ausgehen, dass Reaktionen erwünscht sind, ggfs. auch negative?! Darauf sollte Jeder/Jede gefasst sein, muss ich hier auch ertragen!


    Wenn ich nun meine persönliche Meinung ablassen darf, ohne das ich damit Irgendjemand zu Nahe treten möchte und hoffe, dass es nicht persönlich genommen wird!


    Für mögliche Verletzungen möchte ich daher vorab um Entschuldigung bitten!


    Mir persönlich ist die ganze Konstruktion zu sehr "gebaut"! Ich frage mich, wo derartige Verhältnisse in natürlichen Gewässern zu finden sind ...


    ... um mir selbst zu antworten: Nirgends!


    Da fehlt aus meiner Sicht nur noch der Gartenzwerg im Taucheranzug, sorry ...


    Zum Glück hat haben wir alle andere Vorstellungen von Aquariengestaltung und den Fischen sind unsere jeweiligen "ästhetischen" Vorstellungen sowieso völlig Wumpe!


    Hauptsache Waaserwerte, Temperatur, Futter, usw., stimmen!


    Gruß


    Erich

  • Hallo Rainer,


    ich habe das Glück, dass ich jeden Tag - wenn ich will - in und an natürlichen Gewässern arbeiten darf!


    Genauso sehen, bzw. sollten, meine (Traum-)Aquarien aus, und die Fische genauso so "traumhaft" ... leider gelingt es mir kaum annähernd, solche Becken einzurichten ...


    ... und Deine Becken - die ich noch nichtmal gesehen habe - und die von den rund 20 Mitgliedern hier, die ich persönlich kenne (... und teilweise auch deren Becken!), sehen auch kaum "gebaut" aus!


    Aber über Geschmack sollten wir nicht streiten! Höchstens über "artgerechte" Haltung, auch aus "politischen" Gründen, obwohl ich persönlich gesetzliche Beschränkungen der Aquaristik befürworte, bzw. fordere!


    ... aber das ist ein ganz anderes Thema!


    Dank und Gruß


    Erich

  • Ich finde Becken, die natürlich aussehen, auch sehr schön. Das versuche ich auch bei meinen Becken umzusetzen...

    Aber was ist denn heutzutage noch natürlich??? Soll ich Autoreifen, Babywindeln und Plastetüten im Becken versenken, um die reale Umwelt darzustellen? Wo sieht es denn unter Wasser noch so aus, wie auf den schönen bunten Bildern unserer Aquarienbücher?

    Auch eine künstliche Welt unter Wasser wird schnell eine 'natürliche' Welt für diverse Lebewesen! Ich sage als Beispiel, versunkene Schiffe, Bauwerke, und absichtlich versunkene Betonklötze und sowas...


    So ein irre bunt bepflanztes Becken sieht doch fantastisch aus! Hat mit der Realität aber eigentlich auch nicht viel gemein. Denn in keinem Gewässer wachsen so viele verschiedene Pflanzenarten, auch noch ohne Algen, auf so kleinem Raum. Und trotzdem siehts meist einfach nur hammer aus...!


    Aber auch dieses Becken hier, mit den Schieferterassen, wer sagt denn, dass es das nicht auch in einem Gewässer so geben kann??? Entweder künstlich geschaffen, oder durch Vulkanabbrüche oder ähnlichem, so geschaffen. Terassenartige Abbrüche gibt es weltweit...!

    Schlimmer wärs, wenn der Kies knallrot oder giftgrün wäre. Aber so passt das super zusammen...

    Ich freu mich auf das Endergebnis! Weiter so...!


    Und wenns dann doch nicht mehr gefällt, na, dann nimmt mans eben wieder raus...

    Nur bitte keine Totenschädel und blubbernde Schatztruhen mit reinsetzen . . . !!! ;)


    Lg

    manu

  • .... " artgerechte Haltung ", darüber sich auszutauschen, das wär wirklich mal was, aber besser in einem

    gesonderten Thema.

    Artgerecht geht es nur in der Natur, nicht im Aquarium, denk ich.

    Wenn es den Fischen gut geht, woran man das auch immer festmacht, kann von mir aus auch eine Schatztruhe blubbern, oder ein Totenschädel

    herumliegen. Ich find das auch grausig ....


    Gruß

    Lothar