Schwertträger gekauft - Wie nennt man mich :-)

    • Hallo René,

      auch diese Schwertträger werden leider nach Koi´s benannt. Hier wären es "Sanke"-Schwertträger. Und ja, da sind Schecken über Kahaku gezogen worden. Meine Empfehlung: verkreuze nicht zwei dieser Tiere. Ein Partner sollte immer ein gut gezeichneter Kohaku sein. Sonst entsteht zu viel Schwarz mit den bekannten Folgen.
      Gruß,
      Es gibt nix Gutes, außer man tut es.
      Rainer


      Mitglied bei DGLZ und VDA AK Lebendgebärende
    • ...ja, das passiert mir immer wieder, Danke für den Hinweis.
      Bei Xiphophoriden, vor allem bei den Zuchtformen des X. hellerii gibt es die Gefahr der Bildung von Krebsarten bei den Schuppenfarben Samtrot und Samtschwarz.
      Das ist nicht in allen betreffenden Stämmen so.
      In wissenschaftlichen Arbeiten zu Forschungen Krebs betreffend, wird von einem Suppressor-Gen gesprochen, der das Entstehen von Krebs verhindern soll.
      Das Suppressor-Gen ist nicht identifiziert, zumindest nach meinem Wissen.
      Es gibt Stämme, da treten diese Farbgeschwulste auf und in anderen nicht.
      Die Erklärung lautet, dass diese Stämme eben dieses Suppressorgen mit sich tragen und es auch vererben.
      Das passende Gen ist, so wird angenommen, bei der Übertragung der Farbgene von Platy zum Schwertträger in manchen Linien "verlorengegangen" oder nicht mitgenommen worden.

      Wenn in Stämmen mit schwarzer oder samtroter Zeichnung Geschwulste auftreten, sind die betreffenden Tiere von der Vermehrung auszuschließen.
      Die Erfahrung sagt, dass es häufiger vorkommt, dass Farbgeschwulste auftreten, je mehr bzw je dichter angeordnet die betreffenden Farbzellen vorhanden sind.
      Deshalb ist es sinnvoll, solche Tiere mit schwarzer Zeichnung nicht miteinander zu verpaaren.

      Bei Renés Tieren ist schon eine starke Anhäufung schwarzer Pigmente zu sehen, daher mein Rat.
      Gruß,
      Es gibt nix Gutes, außer man tut es.
      Rainer


      Mitglied bei DGLZ und VDA AK Lebendgebärende
    • ...ich mach hier mal kurz den Besserwisser, weil ich gerade darüber gelesen habe *lolol*

      Der "Showa" hat die Grundfarbe Schwarz. Während der "Sanke" die Grundfarbe Weiß hat. Demzufolge sind wir hier beim "Sanke"...wenns denn schon sein muss ^^ Ich bin da eher bei Rot-Scharz gefleckt auf Weiß lol
      Gruß,
      Es gibt nix Gutes, außer man tut es.
      Rainer


      Mitglied bei DGLZ und VDA AK Lebendgebärende
    • Hallo Bernd,

      im dunklem Händlerbecken hab ich weiße helleris mit schwarzen Punkten und rötlicher Schwanzwurzel gesehen, an Koischwertträger hatte ich da am wenigsten gedacht, hab ja von denen verschiedene farbschläge.
      Nun kommen die bei den kohakus mit rein, schaun wir mal was da raus kommt :)

      Aber ich meinte ja den Farbschlag und nicht den Fisch als Koi :dash:

      -
      @Rainer schau mal meine Platys :) ?
      Früher hatten wir dazu Pfeffer und Salz gesagt, aber heute ist in der Schwanzwurzel zuviel schwarz,
      wie wird dieser Farbschlag unter Experten "gehandelt".





      Grüße René